Suche
  • abschiedsmomente

Kerzen bei der Trauerfeier


In christlich geprägten Kulturen spielt die Kerze nicht nur im Abschied eine große Rolle, sondern auch im christlichen Leben und Handeln. Sie steht für die Anwesenheit Gottes und bildet den Kontrast zur Dunkelheit, vertreibt Dämonen und böse Geister. In vielen Geschichten der Bibel, wird die Kerze als Zeichen der Hoffnung verwendet, als Symbol des Lebens, als Licht, welches den Weg des Lebens erhellt. Daher wird sie häufig auch in besonderen Zeremonien eingesetzt, wie bei der Taufe oder der Hochzeit. Im Abschied findet die Kerze ihren Platz als Symbol des ewigen Lebens und der Unsterblichkeit der Seele.


Doch auch wenn man keinen christlichen Hintergrund hat oder mit Religion und Glaube nur wenig verbindet, lassen sich Kerzen in eine Trauerfeier integrieren. Gerade bei weltlichen Beerdigungen ergeben sich dazu viele verschiedene Möglichkeiten.


So ist es eine schöne Idee, für jedes Lebensjahr des Verstorbenen, eine Kerze anzuzünden und seiner damit den verschiedenen Stationen seiner Lebensgeschichte zu gedenken. Das Entzünden der Kerzen, kann durch den Trauerredner, die nahen Angehörigen oder durch alle anwesenden Trauergäste geschehen.


Eine weitere Möglichkeit das Symbol der Kerze zu integrieren ist es, die Trauergäste zu bitten, eine Kerze zur Trauerfeier mitzubringen. Jeder hinzukommende Gast zündet seine Kerze an und stellt sie zu den bereits brennenden Kerzen. Die unterschiedlichen Größen, Formen und Farben der mitgebrachten Kerzen sind ein schönes Sinnbild für die Vielfältigkeit des Lebens und der Menschen, denen man auf seinem Weg begegnet.


Findet die Trauerfeier draußen statt, so kann, nach Absprache mit dem Friedhof, eine kleine Feuerschale aufgestellt werden. Die Trauergäste haben dann die Möglichkeit einen letzten Gruß auf einen Zettel zu schreiben und diesen ins Feuer zu geben. Der Rauch trägt diesen Gruß dann gen Himmel. Der Einsatz von Dufthölzern kann hier als Ergänzung mit eingebracht werden.


Ist der Verlust sehr plötzlich und unerwartet eingetreten, ist ein ganz besonderer Abschiedsgruß, das Entzünden von Wunderkerzen am Grab. Das helle und starke Brennen der Kerze und das abrupte Ende, stehen für ein kurzes, aber intensives Leben, voller Glanzmomente.



Egal für welche Variante man sich entscheidet, so ist der Einsatz von Kerzen eine sehr geschmackvolle und tröstende Art der Verabschiedung.


14 Ansichten